Verschoben ist nicht aufgehoben - Hochzeit in Bissendorf

 

Jede Hochzeit hat ihre ganz eigene Geschichte.

Und dass schon vor dem eigentlichen großen Tag.

Die Geschichte, wie sich das Brautpaar einst kennengelernt hat,

wie sie immer näher zueinander fanden,

bereits Höhen und Tiefen erlebt haben

und nun bereit sind, sich das JA-Wort zu geben.

 

So hat auch diese Hochzeit ihre eigene Story,

eine voller Liebe, langjährige Verbundenheit und Überraschungen.

Denn diese Hochzeit sollte schon längst statt gefunden haben, bereits im letzten Jahr.

Und dann kam der Tag, an dem meine Braut in spe mich anrief:

ob ich denn sitzen würde, und wenn nicht, sollte ich vielleicht lieber Platz nehmen.

Sie müsste mir mitteilen, dass die Hochzeit abgesagt werden muss.

Ein Milli-Moment der Stille herrschte und Gedankenfetzen schossen mir durch den Kopf.

Nun gut, da ich die beiden schon etwas länger kenne,

hatte ich zu keiner Sekunde die Befürchtung, dass sie sich getrennt haben könnten

und doch bekommt man nicht gerade jeden Tag solch einen Anruf.

Aber natürlich war etwas ganz wunderbares dazwischen gekommen;

die Geburt ihrer kleinen Tochter Fiona stand bevor

und anstatt traurig über die Absage bzw. die verschobene Hochzeit zu sein,

freute ich mich natürlich riesig für die beiden.

 

Somit hatte ich die Ehre, ihre Hochzeit in diesem Jahr fotografisch

begleiten zu dürfen und zwischendurch lächelte

mich stets ihre kleine Tochter an.

Das ist Leben, das ist Liebe.